/

 

 

Geschichten

Die folgenden Geschichten befinden sich im aktuellen Repertoire. Es lohnt sich, immer mal wieder hineinzuschauen, da ich nach und nach neue Geschichten in mein Programm aufnehme. Wie Sie sehen, liegen mir Bibelgeschichten sehr am Herzen. Aber auch andere Geschichten, die gute Werte vermitteln und Mut machen,  werden zunehmend in meinem Programm Platz finden. 

Für Seniorennachmittage passe ich meine Geschichten dem Publikum an (z.B. Weihnachtsgeschichte bzw. "Das verlorene Schaf" auf schwäbisch, "Ben wohin gehst Du" mit der Möglichkeit zum Mitsingen alter Volkslieder,...) 

Neu und buchbar ab Januar 2021: Das Geheimnis der Bienen (ein Märchen)

Prinzessin Pimpenelle lacht nicht mehr. Viele Menschen versuchen vergeblich, dies zu ändern. Dabei wünscht sie sich nur, Früchte aus dem Schlossgarten zu essen. Eine Biene verrät dem Jüngling Koriander, was er tun muss, damit Bienen Nahrung finden. Auf diese Weise verwandelt sich der Schlossgarten in ein Blütenmeer mit allerlei schmackhaften Früchten.


Der König kommt  

Ein Bote steht vor der Türe des Bauernhofes und meldet den Besuch des Königs an. Was für eine Aufregung! Der Bauer und die Bäuerin haben nun keine ruhige Minute mehr. Alles soll sauber geputzt und gut vorbereitet sein für den König. Die Großmutter möchte den König so gerne auch einmal sehen, doch sie wird weggeschickt. Sie ist angeblich zu alt und hässlich. Traurig geht sie in ihre Kammer. Doch als der große Tag kommt, ist alles anders als gedacht….


Dornröschen 

Es war einmal ein Königspaar ......

Das Märchen der Brüder Grimm aus einer längst vergangenen Zeit verzaubert auch heute noch Klein und Groß.


Auch geeignet als Kinderprogramm bei einer Hochzeit.



 

 

 



Dornröschen als Objekttheater 

Wenn aus einer Tortentülle Dornröschen wird, ist Phantasie im Spiel. 

Das Märchen von Dornröschen erzähle ich mit Küchenutensilien.



 

 

 

 

Durch Dick und Dünn
Petrus findet einen Freund

Der Fischer Petrus begegnet Jesus am See und beschließt, mit ihm zu gehen. An seiner Seite erlebt er Höhen und Tiefen (Einzug in Jerusalem, Gefangennahme, Verleugnung, Auferstehung).

Ihre Freundschaft wird dort erneuert, wo sie begonnen hat - am See bei den Fischen.






 

Die Geschichte von Ostern
Petrus findet einen Freund

Petrus sitzt am Ufer und flickt die Netze, denn er ist Fischer. Er begegnet Jesus und beschließt, mit ihm zu gehen und immer zu ihm zu halten.
Doch aus Angst gelingt es ihm nicht. Symbolisch für die Kreuzigung sehen die Zuschauer ein kleines Kreuz auf einem Hügel, wie aus der Ferne. In wenigen, behutsamen Sätzen erzähle ich davon. Figürlich dargestellt ist die Grablegung und auch das offene leere Grab. Petrus versteckt sich mit seinen Freunden und plötzlich steht Jesus bei Ihnen, denn Gott hat ihn wieder lebendig gemacht. Die Geschichte endet wieder bei den Fischernetzen, als Jesus Petrus fragt, ob er ihn noch lieb hat und ihm sagt, dass er immer noch sehr wichtig für ihn ist.

 

Das Kind im Stall

Eine junge Frau erwartet ein Baby. Doch dann kommt alles anders als geplant. Mit ihrem Mann tritt sie vor der Geburt eine große Reise an und verlässt ihr Zuhause. Die Geschichte von Weihnachten kindgerecht  erzählt, auch für Menschen, die die Geschichte noch nie gehört haben.  Die Zuschauer werden mit den Hirten überrascht vom hellen Licht und wunderbaren Klängen…  


  

Das Kind im Stall - als Schattentischtheater

Die Weihnachtsgeschichte (s.o.) wird mit Schattenfiguren erzählt. Die Zuhörer werden in die Gedanken und Gefühle der Menschen damals mit hineingenommen und erfahren, wie es dazu kam, dass ein Kind im Stall geboren wurde.





 Weihnachten im Wald - als Schattentheater

Während die Menschen in ihren Häusern Weihnachten feiern, herrscht bei den Tieren im Wald große Aufregung. 

Das Licht hilft den Zuschauern, sich ganz auf die Geschichte zu konzentrieren und einzulassen. Es entsteht eine besondere Atmosphäre. Diese Geschichte bietet die Möglichkeit, einzustimmen in  altbekannte, traditionelle Weihnachtslieder wie:  Schneeflöckchen, Oh Tannenbaum, Ihr Kinderlein kommet…  

 

Daniel bei den Löwen 
Eine sehr spannende Geschichte für Zuschauer ab dem Grundschulalter

Der begabte Daniel wird von König Darius hochgeschätzt. Doch Neider gönnen dem Ausländer Daniel keinen Erfolg. Durch Intrigen im Hintergrund versuchen sie, dem Ruf Daniels zu schaden und seine Karriere zu beenden. Doch Daniel bleibt sich selber und seinem Glauben an Gott treu. 



Bartimäus

…bewegt sich tastend und vorsichtig. Er ist blind. Die Kinder werden mit hineingenommen in eine Welt, in der es dunkel ist. Durch Hören, Fühlen, Schmecken,…. nimmt Bartimäus seine Umgebung wahr. Warum sind die Menschen um ihn herum  auf einmal so hektisch und aufgeregt? Ein Mann namens Jesus ist zu Besuch in der Stadt, … das will sich Bartimäus trotz aller Widerstände nicht entgehen lassen…



Zachäus

Er hat es geschafft. Er wohnt in einem schönen Haus, besitzt schöne Kleider und kann sich alles kaufen, was er mag. Doch glücklich ist er nicht. Die Menschen mögen ihn nicht. Sie sprechen wütend über  ihn. Alle sind sich einig, dass er ein schlechter Mensch ist, mit dem sie nichts zu tun haben wollen. Doch eines Tages steht ein Mann namens Jesus vor ihm und möchte ihn zu Hause besuchen… 

 

Das verlorene Schaf

Das Leben in der Wüste ist hart. Gefahren durch Hitze und wilde Tiere drohen. Zum Glück haben die Schafe einen guten Hirten. Doch „Oh, nein!“ …auf einmal fehlt ein Schaf. Die Zuhörer können mit dem Hirten überlegen, was zu tun ist und sich mit ihm auf die Suche machen…. 

 Ois fehld 

Die Geschichte vom verlorenen Schaf auf der schwäbischen Alb - in Mundart erzählt.

            

Der große Sturm

Die Zuschauer werden intensiv in die Geschichte mit einbezogen und gestalten aktiv mit. Gerade noch schien die Sonne, doch nun ziehen Wolken auf und ein Unwetter naht. Ein Schiff droht unterzugehen.  Die Männer im Schiff geraten in Panik. Beinahe hätten sie vergessen, dass sie nicht alleine sind, denn ihr Freund Jesus ist auch an Bord…

 

 

 

 

  

Ben, wohin gehst Du?

Ben möchte in die große weite Welt ziehen. Schweren Herzens lässt der Vater seinen Sohn ziehen.  Dieser erlebt viele Abenteuer und merkt am Ende, dass es zu Hause bei seinem Vater doch am schönsten ist….


 

 


 

In Planung bzw. Vorbereitung:

Drei Frauen und ein Engel 

Die Ostergeschichte aus der Sicht von drei Frauen. Diese Geschichte setzt nach der Kreuzigung ein und hat als Schwerpunkt die Freude darüber, dass Jesus lebt und nicht mehr tot ist.